Allgemein Kommunalpolitik Ortschaftsrat Ebendorf

Parkplatz-Chaos vorprogrammiert

Erschließungsgebiet_Neue-Torstaße_Ebendorf
Baugebiet Neue Torstraße

Am Montag trat der Ortschaftsrat Ebendorf zu seiner Sitzung zusammen. Neben Themen wie dem Nachtragshaushaltsplan und der Prioritätenliste der Ortschaft Ebendorf, in dem zukünftige Projekte aufgeführt sind, wurde auch die Planung der neuen Straße des Baugebietes „Neue Torstraße“ besprochen (1).

Um die einzelnen Grundstücke ans Straßennetz anzuschließen ist dort eine Straße als Mischverkehrsfläche geplant. Das heißt, es gibt keine Fuß- und Fahrradwege neben der eigentlichen Fahrbahn. Alle Verkehrsteilnehmer teilen sich eine Fahrbahn. Egal ob Fußgänger, Fahrradfahrer oder PKW.

Parkplätze Fehlanzeige

Doch leider haben die Planer keine Parkflächen entlang der neuen Straße vorgesehen (2). Anwohner müssen ihre Autos immer auf ihren Grundstücken parken. Ohne Ausnahme, egal wie lang oder kurz geparkt wird. Besucher müssten dies ebenfalls tun. Oder sie riskieren beim Parken auf der Fahrbahn ein Bußgeld wegen Falschparkens. Viele Ebendorfer wissen, wie schnell man bei den aufmerksamen Ordnungshütern der Gemeinde einen Strafzettel bekommen kann. Denn bei einer Fahrbahnbreite von  jeweils 2,5 Meter pro Fahrtrichtung, bleibt nicht genügend Platz zwischen parkenden Autos und Fahrbahnmitte. Versorgungsfahrzeuge und Rettungskräfte haben so schnell ein Problem, diese Straße zu passieren.

Lageplan Neue Torstraße
Lageplan Neue Torstraße

Dies stellt eine unzumutbare Situation für Anwohner und Verkehrsteilnehmer dar. Die einzige, zufriedenstellende Lösung ist die Schaffung von ausreichenden, öffentlichen Parkflächen neben der Fahrbahn. Der Ortschaftsrat sah das allerdings anders. Er beauftragte die Verwaltung lediglich, zu überprüfen, inwiefern ein Parken auf der Fahrbahn möglich ist. Gegebenenfalls sollen Parkflächen auf der Fahrbahn ausgewiesen werden. Keine wirkliche Lösung des Problems.

Erst vor kurzem wurde die „örtliche Bauvorschrift der Gemeinde Barleben über die Pflicht zur Herstellung notwendiger Stellplätze“ (3) beschlossen. Dort heißt es, das pro gebautem Einfamilienhaus 1 bis 2 Stellplätze gebaut werden müssen. Es wäre wünschenswert, wenn diese Bauvorschrift auch von den Räten umgesetzt werden würde. Der aktuelle Plan muss jedenfalls nachgebessert werden.

Quellen:

(1) Beschlussvorlage Neue Torstraße

(2) Lageplan Neue Torstraße

(3) Oertl Bauvorschrift Parkflächen

0 Kommentare zu “Parkplatz-Chaos vorprogrammiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.